AUTUMN LOOK WITH MY BELOVED DENIM JACKET ++ WHAT IS WRONG WITH OUR WORLD?















Hallo ihr Lieben!
Ich hoffe, ihr seid heute alle einigermaßen gut in die neue Woche gestartet. Gewissermaßen kann sie ja nur besser werden als die letzte, denn die hat ja gleich am Dienstag oder eher am Mittwochmorgen mit einem ziemlich großen Schock auf uns gewartet. Er hat es tatsächlich geschafft: Donald Trump ist Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Glaubt mir, ich habe heute lang überlegt, ob ich überhaupt noch etwas dazu schreibe. Zum Einen stellt sich ja immer die Frage: Gehört das überhaupt hier her? Haben politische Themen auf meinem Fashionblog, auf dem ich euch sonst nur lächelnd meine Outfits präsentiere, überhaupt etwas zu suchen? Kann ich mich hier dazu äußern? Und ich bin zu dem Schluss gekommen: Ja, kann ich.
Doch dann stehe ich schon vor dem nächsten Problem - ich finde einfach keine Worte. Nicht die richtigen, um wirklich auszudrücken, wie ich mich angesichts der aktuellen politischen Situation fühle. Denn hier geht es nicht nur um die USA. Nächstes Jahr sind bei uns Bundestagswahlen und wenn ich daran denke, wie die für eine gewisse Partei ausgehen könnten, spüre ich schon, wie sich mein gerade eben verspeistes Stück Himbeerkuchen wieder den Weg nach oben bereitet und wie mir schlecht wird. Vor allem aber ist es mein Kopf, der mir Sorgen bereitet. Der zerbricht an den ganzen Fragen, die da teilweise in ihm herumschwirren. Versteht mich nicht falsch, es ist jetzt nicht so, dass ich seit einer Woche nur noch an Politik denke - so viel Zeit habe ich dann doch nicht - aber es beschäftigt mich schon und ich denke viel nach. Suche nach Erklärungen. Erklärungen dafür, woher all' dieser Hass auf der Welt plötzlich herkommt. Vielleicht hat er sich schon lange angestaut und jetzt kommt er langsam heraus und zersticht die kleine Seifenblase, in der ich scheinbar mein ganzes Leben gelebt habe; in der es menschenverachtende Forderungen, hasserfüllte Parolen und all' das schlichtweg nicht gab. So etwas gab es höchstens in der Vergangenheit mal, aber das ist doch längst überwunden. Dachte ich immer! Und nun haben wir den Brexit, Donald Trump als Präsidenten und überall in Europa sind rechte, konservative und nationalistische Kräfte auf dem Vormarsch. Und ich frage mich: Warum? Wie hasserfüllt oder vielleicht eher: wie verzweifelt müssen Menschen sein, wenn sie wirklich glauben, dass diese politischen Gruppen die einzige Lösung für ihre Probleme sind? Für mich jedenfalls ist eines klar: Diese Partein mit ihrem nationalistischen Denken versauen mir meine Zukunft mehr als es irgendwelche Flüchtlinge je tun könnten. Die Welt, in der ich meine Zukunft verbringen möchte, soll vieles sein, aber bitte nicht so voller Hass wie sie es jetzt ist. Und ich denke, oder hoffe, da geht es vielen ähnlich wie mir. Und wenn das so ist, dann ist noch lange nichts verloren. Das heißt nicht, dass wir uns jetzt alle politisch engagieren müssen. Vielleicht reicht es auch einfach, ab und zu ein bisschen mehr Menschlichkeit zu zeigen. Respekt zu haben, freundlich zu sein und gern zu helfen, und das nicht nur gegenüber den Menschen, die einem gerade aufgrund ihrer Hautfarbe oder ihrer Herkunft in den Kram passen, sondern eben gegenüber allen Menschen. Klar gibt es immer kulturelle Unterschiede und nicht immer sind diese leicht zu überbrücken, aber ich denke trotzdem nicht, dass irgendein Mensch auf der Erde das Recht hat, sich einem anderen überlegen zu fühlen, nur weil er eben an einem bestimmten Ort oder in einem bestimmten Land geboren ist und der andere nicht.

So, das war nun mein Wort zum Montag. Ich würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir mal in den Kommentaren erzählt, wie ihr dazu steht, auf Fashion- und Lifestyleblogs über solche Themen zu lesen. Was mich aber natürlich auch interessiert, ist eure Meinung zu diesem Thema! Schreibt sie mir gern!

Da dies letztendlich aber eben doch ein Modeblog bleibt, zeige ich euch jetzt die restlichen Outfitbilder mit meiner neuen Jeansjacke, die ich mir in Barcelona bei Stradivarius gekauft habe. Ich bin unglaublich verliebt in sie! Leider ist es nur mittlerweile viel zu kalt, um sie zu tragen und dabei nicht zu erfrieren. Lacht bitte auch nicht über die Sonnenbrille auf den Bildern, an dem Tag, an dem wir sie gemacht haben, war es noch relativ warm und sonnig..

 



























Outfit details:
Jeansjacke: Stradivarius
Pullover: Mango
T-Shirt: Zara
Jeans: Lefties
Tasche: Stradivarius
Boots: Asos
Kette: Kate Spade
Sonnenbrille: Pull and Bear

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne restliche Woche!

Kommentare

  1. du sprichs mir so hart aus der seele. ich kann es nicht verstehen wie es soweit kommen konnte dass es ein donald trump schafft präsident zu werden. und ich finde es auch furchtbar schlimm wenn ich an die zukunft denke was das aus den menschen macht. genauso kann ich dir nur zustimmen mit dieser "bestimmten" partei nächstes jahr... wenn das nächstes jahr tatsächlich auch noch passieren solle, dann verstehe ich diese welt nicht mehr und ich will es dann auch gar nicht mehr. das ganze macht mich eig nur traurig.

    aber um auch was positives zu hinterlassen: ich finde deinen look superschön und der lippenstift steht dir auch total gut.
    toller post! (:

    marinareyam.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du einen tollen Post gemacht! Ich stimme dir in sehr vielen Punkten zu. Ich persönlich, bleibe auch erst einmal skeptisch und bin gespannt, was dort passiert. Zudem hoffe ich so sehr, dass Deutschland sich nicht davon eine Scheibe abschneidet...Wie wir gesehen haben geht alles, auch wenn es keiner glaubt...Brexit, Amerika...
    Dein Outfit ist übrigens sehr schön!
    Alles Liebe,
    Vanessa Mademoiselle Pinette

    Ps. Zur Zeit hast du die Möglichkeit etwas tolles bei uns abzustauben. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es sehr gut, wenn Fashion Blogger über solche Themen schreiben, so kommt raus, dass wir auch ganz normale Menschen sind und nicht nur über "oberflächliches" nachdenken :)

    Ich bin auch mehr als enttäuscht, wütend und traurig wie die US- Wahlen ausgegangen sind und habe sehr Angst vor unserer nächsten Wahl. Ich wohne in Österreich und im Dezember steht die Wiederholung unserer Bundespräsidentenwahl an. Leider haben sehr viele Österreicher letztes Mal den rechten Kanditaten gewählt und ich fürchte, dass es diesmal nicht anders sein wird. Ich kann nur beten, dass sich die Leute daran erinnern, dass wir alle nur Menschen sind und die Wahl gut ausgeht.
    Das Outfit ist übrigens auch richtig schön! :)

    Alles Liebe,
    Alma
    http://liveyourbeautydreams.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte überlegt, einen Post zu dem Thema zu schreiben, aber ich wäre wohl zu sehr ausgerastet, weil mich das Wahlergebnis und so vieles, das momentan auf der Welt passiert, extrem mitnimmt. Davon, dass die USA jetzt einen homophoben, sexistischen, etc. Präsidenten haben, fühle ich mich irgendwo persönlich angegriffen und ich habe Angst vor der Wahl in Deutschland nächstes Jahr. Und dazu kommt, dass mir der Brexit meine Zukunft versaut hat, weil ich meinen Master jetzt nicht mehr in England machen kann.
    Gestern in der Uni haben wir in einem Journalismus Seminar einen Ausschnitt aus einem Interview mit der Vorsitzenden einer bestimmten Partei geschaut, es ging da nicht um den Inhalt, aber ich habe mich ernsthaft gefragt, wie man diese wählen kann, vor allem, weil wohl 70% der Wähler diese Partei wählen, ohne das Wahlprogramm gelesen zu haben und um ein Statement gegen die Regierung zu setzen. So war das bei den US-Wahlen teilweise auch mit denjenigen, die für die beiden Kandidaten der kleineren Parteien gestimmt haben. Ich meine, was für ein Statement soll es sein, rechten Parteien oder einem Präsidenten, wegen dem Menschen weltweit um ihr Leben bangen, ein Sprungbrett zu geben? Dadurch wird nichts besser, egal was für falsche Versprechen diese Menschen geben.
    Ist es nicht, im Hinblick auf die rechten Kräfte, die auf dem Vormarsch sind, Zeit für alle, an einem Strang zu ziehen, statt wie Grossbritannien aus der EU auszutreten? Sieht niemand all den Hass auf der Welt? Möchte niemand etwas dagegen unternehmen? Warten wir nur noch, bis wir uns gegenseitig die Köpfe einschlagen? Ist es so schwer, Menschen anderer Herkunft, Religion, Hautfarbe, was auch immer uns noch trennen mag, zu akzeptieren? Ich bete beinahe schon, dass die USA so ein schlechtes Beispiel abgeben werden, dass so etwas in Deutschland nächstes Jahr nicht passiert. Ich wünsche mir, dass ein einziges Land nach einer Wahl mal mit gutem, demokratischen Beispiel vorangehen kann.
    Das endet hier gleich wieder im Ausrasten .. was ich eigentlich sagen möchte, ich finde es gut und wichtig, dass du dich zu diesem Thema geäussert hast und ich stimme dir vollkommen zu! :)

    Das positive zum Schluss: Dein Outfit ist richtig schön, vor allem die Jacke :)

    Liebst, Lea.

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschönes Outfit, eine tolle Inspiration!

    LG, Alli von www.somebeautifulthings.de

    AntwortenLöschen
  6. Dein Outfit gefällt mir super gut! Die Schuhe sind toll.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich sehr gelungener Post :D

    Liebste Grüße

    http://literally-mylife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Ein wundervolles Outfit !
    Gefällt mir sehr !

    Liebe Grüße
    Cyra von
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen