MONTHLY REVIEW #1: Januar 2017



Hallo ihr Lieben! In wenigen Tagen ist der erste Monat des neuen Jahres auch schon wieder vorbei, 2017 wird bereits einen Monat alt. Anlass genug für die erste monthly review des Jahres, oder? Da mir das Konzept eigentlich echt Spaß macht, möchte ich versuchen, dieses Jahr so oft es geht einen Monatsrückblick zu schreiben. Was sagt ihr dazu, lest ihr solche Posts gern und würdet ihr euch wünschen, dass es hier jeden Monat einen Rückblick zu lesen gibt? Gebt mir einfach mal eine Rückmeldung und dann werden wir sehen, wie es mit dieser Kategorie auf meinem Blog weitergeht. Jetzt legen wir aber erstmal los mit dem Januar - macht euch bereit für meine liebsten Momente, die größten Freuden, die besten Lieder und meine liebsten Blogposts von anderen Bloggern diesen Monat!

Easy DIY: In 3 Schritten zum selbstgemachten Fotohintergrund für Instagram- und Blogfotos



Einfaches DIY: In 3 Schritten zum selbstgemachten Fotohintergrund in Marmor oder Holzopitk für Instagram- und Blogfotos

Hallo ihr Lieben! Wie ihr dem Titel sicher schon entnehmen könnt, soll es heute darum gehen, wie ich mir ganz einfach einen Hintergrund für meine Instagram- und Blogfotos selbstgemacht habe. Oder nein, viel eher geht es darum, wie ihr genau das auch machen könnt! Denn ich bin mir relativ sicher, dass einige von euch da bestimmt ähnliche "Probleme" haben: ihr wollt schnell ein paar Fotos machen, doch der passende Hintergrund fehlt. Und nicht jeder von uns hat eben eine komplett instagrammable durchgestylte Wohnung, in der man sich einfach nur zum nächsten Möbelstück begeben muss und schon hat mein einen tollen, hellen Oberfläche oder gar die auf Instagram beliebte Marmoroptik als Fotohintergrund. Genau deswegen habe ich beschlossen, mir meinen Hintergrund einfach selbst zu basteln und ehe ich mich versah, hatte ich plötzlich auch so einen tollen Marmorhintergrund! Macht euch keine Sorgen falls ihr nicht so die begabtesten Handwerker seid, das bin ich nämlich auch nicht und habe es trotzdem geschafft. Na gut, ich hatte ein bisschen Hilfe von meinen Eltern, aber mit ein wenig Anstrengung hätte ich das bestimmt auch allein geschafft!

Leseliste 2017 - Bücher und Buchreihen, die ich dieses Jahr unbedingt lesen möchte



























Hallo ihr Lieben! 
Ihr erinnert euch sicher noch an den 5. meiner Vorsätze aus dem letzten Post: mehr lesen. Und wenn ich mir schon ein Ziel setze, dann versuche ich natürlich alles, um dieses Ziel auch zu erreichen. Ich denke, dass mir das bei diesem Ziel gar nicht allzu schwer fallen wird, denn lesen macht mir ja Spaß. Manch andere müssen sich regelrecht dazu zwingen, ein Buch in der Hand zu nehmen - das ist bei mir zum Glück überhaupt nicht der Fall. Zum Glück sage ich, weil Bücher einfach toll sind. Es ist immer wieder erstaunlich wie viel Leben, wie viele Emotionen zwischen so einen Bucheinband passen - es ist, als würde man mit jedem neuen Buch, das man liest, in eine ganz neue Welt eintauchen und genau das mag ich so gern. Das einzige Problem zwischen mir und den Büchern ist die Zeit und genau darum geht es ja auch bei meinem Vorsatz: Ich möchte mir öfter Zeit zum Lesen nehmen. Zeit, um ständig am Handy zu hängen, habe ich ja schließlich auch, warum also nicht ein bisschen dieser Zeit zum Lesen nutzen?! Seit einigen Wochen schon schaue ich immer mal wieder Booktube-Videos (also YouTube Videos über Bücher), lese Bücherblogs und auch einfach so nebenbei bin ich auf ein paar echt tolle Bücher gestoßen, die ich unbedingt lesen möchte. In meinem Notizbuch findet sich mittlerweile eine ziemlich lange "to-read-Liste", von der ich euch heute gern einen Ausschnitt mit euch teilen möchte. Ich habe zu jedem Buch auch mal den Klappentext bzw. die Beschreibung mit aufgelistet, auch wenn ich die nicht immer unbedingt passend und gelungen finde, aber so merkt ihr auf jeden Fall, ob das Buch so ungefähr etwas für euch sein könnte. So, jetzt können wir loslegen!

7 Dinge, die ich in 2017 tun möchte - Meine Vorsätze & Wünsche für das neue Jahr


Hallo ihr Lieben und willkommen zu meinem ersten Post im Jahr 2017! Ich hoffe ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet. Ich für meinen Teil kann das auf jede Fall von mir behaupten, ich hatte einen super schönen Abend mit meinen Freundinnen. Zwischen all' dem leckeren Essen, dem Trinken und dem Lachen sind wir kurz vor 12 Uhr dann doch mal ein wenig sentimental geworden und haben über unsere Wünsche und Ziele gesprochen. Für uns alle bedeutet 2017 vor allem Veränderung: wir werden unser Abi machen und dann... Ja, was dann?! Ich denke, das ist die große Frage, die uns alle momentan beschäftigt. Manch eine von uns ist der Antwort schon ziemlich nah, andere suchen noch nach der richtigen Antwort. Was fest steht ist bloß, dass sich unser Leben ändern wird. In all den Jahren vorher stand im Januar schon der grobe Rahmenplan für das Jahr fest: Warten auf die Osterferien, Warten auf die Sommerferien. Neues Schuljahr. Warten auf die Herbstferien, warten auf die Weihnachtsferien. Doch dieses Jahr ist das eben ein bisschen anders: Na gut, mit warten beginnt es trotzdem - warten, bis das Abitur endlich geschafft ist. Dann: Feiern. Abiball. Feiern ohne Ende! Alles, was jedoch nach dem 10. Juni passiert, ist bis jetzt ein einziges Fragezeichen. Aber genau das ist eben auch das Aufregende an diesem Jahr! Ich bin mir ganz sicher, dass dieses Jahr ein besonderes wird. Deshalb habe ich mir auch mal ein paar mehr Gedanken darüber gemacht als sonst; habe nicht nur einfach zur Kenntnis genommen, dass da jetzt statt Dezember 2016 Januar 2017 steht. Nein, dieses Jahr habe ich mir bewusst mal ein paar Vorsätze und Ziele gesetzt. Viele finden das schwachsinnig und auch ich war nie so der Fan von Vorsätzen, doch dieses Jahr hatte ich einfach irgendwie Lust darauf. Und natürlich teile ich sie heute hier mit euch!